2021

Das ehemalige Lichthäuschen, das erst zur Werkstatt und dann zum Wohnhaus umgebaut wurde, ist fertig saniert und wir sind vorerst dort eingezogen.

Die Schlagmühle dient als Übernachtungsmöglichkeit für Familie und Freunde und soll in den nächsten Jahren, Schritt für Schritt und zum größten Teil in Eigenleistung, saniert werden.

Gerne würden wir das Fachwerk mit den imposanten “Hessenmännern” wieder freilegen.

Und so, wie es seit dem 12. Juli 2021 aussieht, wird uns auch gar nichts anderes übrig bleiben…

Mit einem Zimmermeister und Restaurator haben wir an diesem Abend einen ersten Blick unter die Sauerkrautplatten und die Eichenbretter an der Nord-Fassade gewagt. Dem ersten Eindruck nach scheinen die Gefache im ersten Stock noch ganz okay, aber die Schwelle in der Nordost-Ecke haben wir nicht mehr gefunden. Und der Eck-Ständer hängt im wahrsten Sinn des Wortes an Siemens Lufthaken…

Die weitere Geschichte wird immer mal wieder im Blog und besonders unter “Mühlen-Rettungs-Tagebuch” beschrieben werden…