“DU kommst hier NICHT rein!”

Februar 26, 2019 Off By BlauerEngel

Das war ein aufregender Abend heute für unsere drei Katzen! Pablo hat seine erste Maus gefangen, nachdem Schnuffi vor drei Tagen den Anfang gemacht hat! Jetzt muss Iska sich anstrengen, um es den beiden “Großen” nachzumachen.

Es war aber auch ein aufregender Abend für Sheila! Sheila ist die kleine Mischlings-Hundedame von Claudia, der Tochter unserer Verkäufer, und von Ralf, ihrem Mann. Mit Minka hatte sie sich immer vertragen, und wohl auch sonst noch keine negativen Erfahrungen mit Katzen gemacht. Und weil sie sich bisher immer frei hier im Gelände bewegen durfte, wollte sie auch heute Abend ihre Runde drehen, als Claudia nochmal da war, um ein paar Dinge abzuholen.

Unsere Katzen haben vermutlich auch noch keine schlechten Erfahrungen mit Hunden gemacht, mögen sie aber auch nicht. Das haben wir mitbekommen, als unsere Nachbarn aus Niederhöchstadt mal mit ihrem Hund bei uns im Haus waren…

Wir waren gerade dabei, Pablo zum Fang seiner ersten Mühlen-Maus zu loben, Iska und Schnuffi, neugierig wie sie sind, gleich dabei, als Sheila die Treppen zur Mühle hochspazierte, anscheinend voller freudiger Neugier auf die neuen vierbeinigen Bewohner. Die Katzen haben sie wohl gleichzeitig mit uns bemerkt – Katzenbuckel, seitlich drehen, Flaschenbürsten, dann die beiden Kater wie der Blitz in Richtung Haustür!

Nur Iska, unsere etwas kleinwüchsige Siamesin, aber dank komplett gesträubtem Fell plötzlich doppelt so groß, war nicht dazu zu bewegen, sich ebenfalls vor Sheila in Sicherheit zu bringen! Todesmutig stand sie oben an der Treppe, bereit, den Zugang zur Mühle notfalls mit ihrem Leben gegen den Eindringling zu verteidigen!

Da habe ich mir dann doch ein bisschen Sorgen um Sheila gemacht. Glücklicherweise ist sie eine sehr sanftmütige Hündin, die sich auch von fast Fremden bereitwillig auf den Arm nehmen lässt. Also habe ich sie geschnappt und bin mit ihr im Arm die Treppen wieder runter, Iska immer fünf Schritte hinter mir, weiterhin gesträubtes Fell, seitlich tänzelnd, um größer zu wirken!

Auf dem großen Platz vor den beiden Häusern stand Claudia. Als ich ihr von der Begegnung erzählte, haben wir beide erst mal laut gelacht. Dann meinte sie: “Ich geh’ mit Sheila gerade noch unten lang einmal Gassi. Ich pass’ auf, dass nix passiert.” Also sind wir zusammen mit Sheila nochmal zurück, Richtung Treppen – ich, um nach oben zu gehen, Claudia und Sheila zum Gassi gehen.

Und als wir in Höhe der Treppen waren, mussten wir beide so lachen!!!

Ganz oben am Ende der Treppen saßen unsere Drei, eine neben der anderen, über die Breite der letzten Stufe verteilt – Iska, Schnuffi und Pablo. Ohren gespitzt, die Augen starr auf Sheila gerichtet, wie drei Revolverhelden im Western! “DU kommst hier NICHT rein, heißt das wohl! Komm, Sheila, wir gehen hier unten lang”, meinte Claudia.

Es war ein Bild für die Götter, unvergesslich!!!

Leider hat man in solchen Augenblicken nie eine Kamera griffbereit!

Immerhin hatte Pablo noch Zeit, die vordere Hälfte seiner Maus zu fressen, bevor ich sie in die Mülltonne verfrachtet habe…