Größenwahn

Januar 5, 2019 Off By BlauerEngel

Ziemlich genau sechzehn Jahre lang war sie in meinem Besitz, die Funliege, das Lounge-Sofa, die Designer-Couch von de Sede, die ich damals in Bottmingen, in der Schweiz, in einem Anfall von Größenwahn, unbedingt haben musste.

de Sede DS-152 in Living rosso

Fast 7500 Schweizer Franken hat sie damals gekostet, bloß, damit ich auch einmal ein Designerstück im Wohnzimmer stehen hatte. Zum Fernsehschauen hat sie nicht wirklich getaugt, sie war eigentlich zu groß für ein durchschnittliches schweizerisches (oder auch deutsches) Wohnzimmer, aber Rumlümmeln und Bücher lesen konnte man auf ihr. Und jetzt ist sie weg!

Zwei Mal ist sie schon mit mir umgezogen, von Bottmingen nach Kronberg und dann weiter nach Niederhöchstadt. Den dritten Umzug wollte ich mir nicht mehr antun. Einerseits habe ich in den letzten zehn Jahren vielleicht vier Mal drauf gesessen, um zu lesen, andererseits haben wir weder im neuen Haus noch in der alten Mühle einen Raum, der groß genug wäre, um sie richtig zur Geltung zu bringen.

Das letzte mobile Möbelstück in unserem Haus in Niederhöchstadt wurde also heute Morgen von einem jungen Mann aus der Nähe von Mannheim abgeholt, der Designer-Möbel aufkauft, aufbereitet und dann weiterverkauft. Ebay sei Dank habe ich noch 800 Euronen dafür bekommen, Geld, das jetzt dem Tierschutz zugute kommen wird.

Bye bye Größenwahn!