Im kalten Vogelsberg…

Februar 23, 2019 Off By BlauerEngel

… nähert sich der Frühling in Riesenschritten.

Heute waren Klaus und ich nochmal in Niederhöchstadt, um drei Elektrokabel endlich ordentlich zu verlegen, die bislang irgendwie rumhingen, und um den Garten frühlingsfit zu machen: Weinrebe, Chinaschilf und Stauden zurückschneiden, braune Blätter, so weit schon sinnvoll, entfernen und den Mini-Nutzgarten einmal igeln.

Letztes Jahr haben wir im Garten dafür noch zu zweit fast einen ganzen Tag gebraucht. Aber wenn man sich die Arbeit für noch nicht gefundene Käufer macht, kann das ganze auch schon mal in zweieinhalb Stunden gehen… Trotzdem sieht es jetzt, für das ungeschulte Nicht-Gärtner-Auge, “ordentlich” aus!

Beim Rumräumen im Garten habe ich dann auch gesehen, dass überall schon die Krokusse blühen. So weit sind wir im Vogelsberg zwar noch nicht, aber auch in Frischborn tut sich so einiges:

Die Winterlinge in voller Pracht; die Krokusse im Hintergrund brauchen noch ein paar Tage
Überall findet man Traudls Primeln
Die Zaubernuss blüht besonders schön dieses Jahr
Blöde Handykamera! Der Fokus sollte auf den Fliederknospen liegen – versteht sie einfach nicht…
Siehe oben – hier ist’s eine der schwarzen Johannisbeeren am Weg

Und das Beste: Unsere Katzen sind immer öfter, immer länger und auch immer friedlicher zusammen draußen. So langsam scheint sich auch Schnuffi daran zu gewöhnen, dass eine der anderen beiden aus lauter Übermut einfach mal auf ihn zugerast kommt, ohne dass er oder sie ihn gleich fressen will!

So sehen wir unsere Drei draußen meistens: Von hinten… 🙂

Drei Katzen entdecken den Schlagmühlen-Garten; Iska grundsätzlich immer mit Flaschenbürste…
Die Prinzessin begutachtet ihr Reich