Panda-Statistiken

März 14, 2019 Off By BlauerEngel

Wir waren beim Raiffeisen-Markt, um Estrich-Beton und Stabeisen zu kaufen. Damit wollen wir das Loch in der Decke zwischen Wohnzimmer und Garage durchfallsicher verschließen.

Eine Dame hat uns beraten. Ihr Akzent verrät ihre Herkunft aus unserem östlichen Bundesland. Als sie fragte, auf welche Länge die Stäbe denn zugeschnitten werden sollten, meinte Klaus: “Na, so lang, dass sie in einen Panda passen…” Der abschätzende Blick der ansonsten wirklich sehr netten Dame und die Aussage: “Da haben Sie ja wirklich das größte Auto genommen”, fanden wir, wird unserem fahrbaren Untersatz nicht gerecht. Was wir im Laufe der Jahre schon alles im Panda drin hatten…

In wie viele andere Kleinwagen bekommt man denn das alles rein:

  • Zehn Säcke voll mit Altkleidern, und das sechs oder sieben Mal;
  • Einen zweitürigen, 1,80 Meter hohen Metall-Aktenschrank;
  • Zwei Waschbütten, fünf große Kunststoffkisten, einen großen Karton und eine Kühlbox voll mit leeren (Einmach-)Gläsern, und das dreieinhalb Mal;
  • Geschätzte hundert Pappkartons aller Größen, auf ein Mal?

Welche Menge gleichartiger Materialien muss ich auf ein Mal in einen Mercedes A-Klasse stopfen, um auf das gleiche Preis/Leistungs-Verhältnis zu kommen??? Und ein sechs Meter langes Stabeisen bekomme ich da auch nicht rein!