Poolboy

März 16, 2019 Off By BlauerEngel

Unten im Hof, neben der Zufahrt zum “Parkplatz”, liegt unter unserer Trauerweide der Teich mit der schönen Fontäne.

Die ist im Moment wasserlos. Denn damit nirgendwo im Rohr oder in der Fontäne das Wasser zu Eis wird und, im schlimmsten Fall, die Leitung irgendwo kaputt friert, bleibt die Fontäne bis Ende April oder Anfang Mai wasserlos. Ohne Wassernachschub sinkt auch der Wasserspiegel in dem kleinen Teich, der nicht mehr überall so komplett dicht ist. Ist aber auch nicht schlimm, denn bei dem Wasserstand, der sich so über Winter hält, reichen auch normale Gummistiefel, um die notwendigen Teich-Reinigungsarbeiten durchzuführen.

Da aktuell im neuen Haus die Abbrucharbeiten so weit abgeschlossen sind, lag es dann heute Nachmittag nahe, Klaus, der schon ganz hibbelig war, nach ein bisschen Aufräumen und Vorbereitungen für das Zubetonieren des Lochs in der Garagendecke auf den Teich anzusetzen. Um zu verhindern, dass es bei der Aktion Tote gibt, was beim Auspumpen mit Saugpumpe nicht unwahrscheinlich gewesen wäre, hat er den knappen Kubikmeter Wasser, Schlamm und abgestorbene Blätter so weit wie möglich mit einem Eimer ausgeschöpft. Und als hätte er es geahnt, konnte er zumindest einen Molch evakuieren.

Den letzten halben Zentimeter muffelig riechenden Wassers hat er mühselig mit einer Schippe aus dem Becken geschippt, war aber damit immer noch nicht zufrieden: “Wenn das Becken so sauber ist, dass wir uns darin ins Wasser setzen würden, dann ist es mir sauber genug!” Oha!

Aber wie die letzten Reste Schlamm aus den Kuhlen und Ritzen rausbekommen? Erst mal mit einigen Eimern klarem Lauterwasser, einem groben Besen und wieder langem Schippen! Immer noch nicht sauber genug…

Also, was tun? Klaus, mein Poolboy, hat die rettende Idee: “Wir haben doch einen Nass-Trocken-Staubsauger gekauft! Und ein paar Kabeltrommeln haben wir auch!”

Letztendlich hat eine 50-Meter-Kabeltrommel ausgereicht, Strom von der Garage bis zum Teich zu liefern:

Und voller Elan hat Klaus, bis er in der Dämmerung fast nichts mehr sehen konnte, mit dem Staubsauger den Teich badetauglich gemacht:

Zum Schwimmen wird es zwar im Sommer nicht reichen – nicht tief genug. Aber die Beine bis zu den Knien abkühlen oder bis zur Brust im Wasser sitzen werden wir dann im Sommer können, ohne uns hinterher duschen gehen zu müssen…