Wie lange hält eine Gastherme?

Januar 18, 2019 Off By BlauerEngel

Nach den heute Vormittag gemachten Erfahrungen würde ich sagen, so lange, bis man in ihrem Beisein davon redet, sie zu ersetzen…

Ich hatte meinen Blog von heute Morgen noch nicht veröffentlicht, da ist uns aufgefallen, dass es im Büro immer kälter wurde. Die elektronische Ventilsteuerung stand immer noch auf 21°C und war bisher auch immer sehr zuverlässig. Außerdem war nicht nur die Heizung im Büro, sondern auch die in der Küche und im Bad kalt – kein gutes Zeichen! Auch der Versuch, an warmes Wasser zu kommen, scheiterte, aber der Gasherd funktionierte noch: Klares Zeichen dafür, dass was mit der Gastherme nicht stimmen konnte.

Da Traudl und Norbert heute wieder da waren, um im neuen Haus weiter zu räumen, ist Klaus dann erst einmal rüber gegangen. Immerhin lebt Norbert ja seit über zwanzig Jahren mit den Gasthermen und kennt vielleicht die eine oder andere Macke…

Aber auch Norberts Versuche, uns wieder Feuer zu machen, scheiterten. Glücklicherweise ist der Installateur, der sich in den letzten Jahren um beide Heizungen gekümmert hat, aus Frischborn, war aber erst einmal nicht zu erreichen. So ging es uns auch mit einem weiteren Installateur, den Norbert kennt. Aber wieder Glück gehabt, fünf Minuten, nachdem Klaus bei dem ersten Installateur angerufen hatte, rief der auch schon zurück und bot an, innert einer Viertelstunde da zu sein. Sehr gerne!!

Die Diagnose war dann absolut niederschmetternd (das Grinsen in meinem Gesicht von heute Morgen war vorher schon verschwunden): Steuerung kaputt – Austauschkosten nicht unter 1000 Euronen! Klaus schaffte es noch, zu scherzen: “Wir hatten eh darüber gesprochen, sie auszutauschen. Aber sie hätte noch bis Ostern halten können, da wäre es wenigstens nicht so kalt gewesen!”

Nutzt also alles nix – eine neue Gastherme muss her. Nach einem Blick auf seinen Terminkalender, unsere flehenden Gesichter (“Nein, es ist zwar ein altes Haus, aber wir haben keinen Ofen mehr.”) und einem Anruf beim Großhändler dann die halbwegs gute Nachricht vom Installateur: “Am Montag Morgen ist die neue Gastherme da und dann werde ich sie auch gleich morgens einbauen. Und für die nächsten drei Tage hätte ich noch einen Heizlüfter im Auto.”

Zusammen mit seinem Heizlüfter, einem, den wir aus Niederhöchstadt umgezogen haben, und zwei weiteren von Norbert können wir jetzt wenigstens die notwendigen Räume, uns und unsere Katzen warm halten. Duschen können wir im neuen Haus und Spülen funktioniert auch mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher…

Wie sagte Klaus eben zu seinem Chef: “Jetzt fängt der Spaß richtig an!”