Alte und neue Besucher im Garten

Juli 14, 2020 Off By BlauerEngel

Sie ist wieder da!

Schon seit Wochen starren Klaus und ich immer wieder auf den schmalen Fußweg, der von der Terrasse zum Mühlbach-Wasserfall führt. Dort haben im letzten Sommer fast jeden Tag morgens mal eine, mal zwei Schlingnattern auf dem Weg oder zwischen den Blumen gelegen, um sich zu sonnen. Von der einen hatten wir ja sogar die abgestreifte Haut gefunden. Aber bis vor ein paar Tagen war nichts Schlängelndes zu sehen.

Dann bin ich an einem Tag fast auf eine der Schlingnattern draufgetreten, als ich zum Mühlbach ging, um mein Werkzeug sauber zu machen. Ganz versteckt lag sie zwischen den inzwischen deutlich höher und breiter gewordenen Blumen auf dem letzten noch freien Fleckchen. Da haben Klaus und ich natürlich ganz flott den Fußweg wieder schlangenfreundlich hergerichtet: Die Wegplatten von Bewuchs und Erde befreit, damit sie in der Sonne wieder schon warm werden können, die Blumenbüschel reduziert und zurückgeschnitten, damit auch wieder mehr Erde zum Einkringeln zur Verfügung steht, und die Büsche am Wegrand ordentlich gestutzt, um die besonnte Fläche zu vergrößern. Dabei hat Klaus dann auch die diesjährige abgestreifte Schlangenhaut gefunden.

Und siehe da, am Samstag war sie wieder da und ließ sich auf dem Fußweg von der Sonne aufwärmen!

Mal sehen, ob sie auch wieder Besuch von ihrer Schlingnatter-Freundin bekommt.

Eingezogen in den Garten ist am Wochenende auch unser “Herr Baumbart”. Der passt jetzt schön auf, wer alles bei uns zu Besuch kommt.