Baufortschritt KW 14

April 5, 2019 Off By BlauerEngel

Diese Woche ist so einiges passiert. Die Heizungs- und Sanitärleute waren da, die Maurer auch, letzte Woche haben die Elektriker ihre Arbeit vorerst schon mal abgeschlossen, und über die Photovoltaik-Einrichter hatte ich ja schon gesondert berichtet. In dem einen oder anderen Raum kann man sich so langsam schon wieder vorstellen, wie es später einmal aussehen soll. Sogar über Farben für die Wände machen wir uns ab und an schon mal Gedanken…

Im unteren Bad sind die Wasser-, Gas- und Heizungsrohre und der Heizkörper verschwunden. Nächste Woche wird das Fenster zur Hälfte zugemauert, damit wir eine 80er Dusche montieren können.
Im Schlafzimmer sind die Heizungsrohre neu verlegt, die alte Heizungsnische ist zugemauert und die Fensterlaibung hochgemauert. Um keine Wärmebrücke zu konstruieren, liegt eine rosa Dämmmatte auf den Gasbetonsteinen. “Passt die Farbe?” hat mich doch glatt einer der Maurer gefragt… 😀
Heizkörper und Heizungsrohre sind entfernt, eine Durchführung zum Keller der alten Mühle ist gebrochen – da kommt das Frischwasser her – und die neue Frischwasserleitung führt in den Keller hinein.
Auch im Wohnzimmer sind die Heizungsrohre schon neu verlegt, ist die Heizungsnische ausgemauert, die Fensterlaibung fast komplett hochgezogen und rechts sind die ersten Gasbetonsteine vermauert, damit der Versprung, den die Wand dort macht, verschwindet.
Am Küchenfenster ist die Laibung bis auf den letzten Stein auch schon gemauert, Heizung wird unter dem Fenster nicht installiert, weil wir eine geschlossene U-Küche haben.
Nein, wir planen nicht noch einen Durchbruch auf die Terrasse, rechts ist bloß die Esszimmertür provisorisch abgestellt, weil alle alten Stahlzargen entfernt werden. In der Türlaibung fehlt auch nur noch der letzte Stein. Das wurde bei fast allen Laibungen so gemacht, damit der Mörtel erst mal anziehen kann und die Laibungen nicht über’s Wochenende einen Bauch bekommen.
Im bislang unbeheizten Partyraum ist schon der alte Heizkörper aus dem Esszimmer angeschlossen. Der hätte dort, in der neu geschaffenen Türöffnung, ja keinen Sinn mehr gemacht… 😉
Im oberen Bad ist die komplette Heizungsanlage samt Heizungsrohren und Heizkörper verschwunden. Alle alten Heizkörper stehen in einer der Garagen und warten darauf, ob sie, gereinigt und geputzt, wieder irgendwo zum Einsatz kommen werden.
Im Gästezimmer hat am Nachmittag der Mörtel nur noch für die halbe Fensterlaibung gereicht. Auch die Heizungsrohre schaffen es noch nicht bis auf den Dachboden, wo später die Gastherme installiert wird.
In allen Zimmern sind auch die Schweizer Käselöcher schon zugemauert. Hier muss die Metallzarge noch raus.
Gleiches Bild in meinem Büro, eine halbe Fensterlaibung. Die alten Metall-Rollladenkästen werden später so weit ausgesägt, dass die neuen Fenster mit den isolierten Rollladenkästen rein passen.
In Klaus’ Büro müssen die Laibungen nicht hochgemauert werden, da reicht es aus, sie glatt zu verputzen.
In Norberts altem Büro wurden die beiden “Wandschränke” zugemauert. Nicht zu sehen ist das Fenster mit den beigeputzten Laibungen.

Und am Montag geht’s weiter…