Das lässt tief blicken…

Oktober 19, 2020 Off By BlauerEngel

Hurra, sie ist endlich da! Am Freitag haben zwei unserer Lieblingsschreiner die neuen Treppenstufen montiert!

Das ist das erste und hoffentlich auch einzige Mal, dass wir aus dem oberen Stock bis in den Keller schauen können.
Nach zweieinhalb Stunden sieht der untere Teil der Treppe schon so richtig gut aus,…
… und die drei letzten Stufen sind in Arbeit. Lange wird man nicht mehr bis in den Keller sehen können.
Fertig und toll geworden! Die Stufen sind mit einem speziellen, wie soll man das nennen, leicht “körnigen” und etwas gummihaften Lack gestrichen. Damit ist die Oberfläche nicht so glatt und die Katzen haben keine Probleme beim Treppab-Laufen. Und was soll ich sagen? Alle drei finden das echt prima!

Jetzt muss nur noch die Wischleiste an beiden Seiten befestigt werden, damit beim Treppenputzen die Wand nicht dreckig wird und wir einen schöne Abschluss zwischen Treppe und Wand haben.

Unsere beiden Schreiner waren am Freitag sogar so fleißig, dass sie die alten Treppenstufen mitgenommen haben, obwohl wir die schon als Mobiliar für unser Hühnerhaus vorgesehen haben. Konnten sie aber nicht wissen, deshalb habe ich gleich heute Morgen angerufen und die Treppenstufen gerade noch vor der Kreissäge gerettet. Wir wollen doch möglichst viel Material wiederverwenden…

Damit sind nun fast alle Arbeiten am unteren Haus erledigt. Das erste Ende von vielen ist abzusehen!

Fehlen nur noch die Wischleisten, die Abdichtungen an zwei Terrassentüren, das Balkongeländer und die Elektrik im Keller – dann haben wir wirklich ein “neues” Haus. Und wenn dann das Gerüst (wieder mal) abgebaut ist, worauf wir jetzt eigentlich jeden Tag warten, dann können wir auch die Glasscheiben auf der überdachten Terrasse einsetzen und endlich dort unsere Veggie-Würstchen grillen…