Es geht voran

März 26, 2019 Off By BlauerEngel

Seit fünf Tagen sind die Elektriker damit beschäftigt, uns im neuen Haus Löcher und Schlitze in die Wände und Decken zu stemmen. Immer wieder stoßen sie dabei auf rätselhafte Kabel…

“Sabine, die Fensterbauer haben eben das kleine Fenster rausgestemmt, jetzt liegt hier ein Kabel frei. Sieht aus wie für eine Wechselschaltung. Was tut das und was sollen wir damit machen?” Und meistens kann ich nicht mehr als fragen, ob sie eine Idee haben. Falls nicht, schließe ich in der Regel kurz die Augen, hole tief Luft und sage: “Abpetzen!” Immer in der Hoffnung, dass wir trotzdem in der alten Mühle noch Strom haben und Internet, und Telefon, und Fernsehempfang…

Aber diese Fälle werden weniger, denn inzwischen sind alle Fenster und Türen rausgestemmt, die Fußböden und die alte Warmluftheizung hat Klaus ja schon deinstalliert und somit sind die meisten Plätze, an denen noch seltsame Kabel auftauchen könnten, bereits freigelegt. Bisher funktioniert in der alten Mühle auch noch alles und drüben wird eh neu verkabelt!

Vermutlich werden die Elektriker dann morgen erst mal mit den Vorarbeiten fertig, schließen einfach alle ihre Dosen mit roten Deckeln und warten darauf, dass die Heizkörper demontiert und die Trockenbauwand zum Bad im Erdgeschoss gestellt ist, damit die letzten Kabel noch gezogen werden können. Dann ist ihre Arbeit erst mal getan, bis alle Fenster und Türen neu gesetzt, alle Wände wieder ordentlich verputzt und alle Decken sauber abgehängt sind. Danach müssen nur noch die Verschaltungen in den Dosen und im Unterverteiler gemacht und zuletzt die Blenden gesetzt werden und alles Elektrische sollte wieder funktionieren!

Aktuell sehen die EDV-/Telefon-Zentrale und der Unterverteiler aber noch einigermaßen provisorisch aus…

EDV-/Telefon-Zentrale im Erdgeschoss
Unterverteiler im Obergeschoss