Kostgänger

Juni 14, 2021 Off By BlauerEngel

Ich habe ja schon des öfteren über unsere regelmäßigen Kostgänger berichtet. Blaumeisen, Kohlmeisen, Buntspechte, Feldsperlinge, Goldammern und Amseln sind nur einige der dauernden Gäste an unseren Futterstellen. Und wenn wir abends mal vergessen, das Vogelfutter ins Haus zu räumen, dann gehört auch (ungewollt) der eine oder andere Waschbär dazu.

Seit drei oder vier Wochen haben wir auch einen neuen regelmäßigen Besucher der “Snackbar” auf der überdachten Terrasse:

Darüber haben wir uns besonders gefreut, denn erst im letzten Herbst haben wir das Eichhörnchen überhaupt zum ersten Mal zu Gesicht bekommen, als es im Korkenzieher-Hasel vor der Terrasse fleißig Haselnüsse gesammelt und verschleppt hatte. Eigentlich müßte es hier von den agilen, roten oder schwarzen Hörnchen nur so wimmeln, auf einem Grundstück direkt am Wald und bestückt mit jeder Menge Haselsträuchern, Hainbuchen, Kiefern und einer großen Eiche. Aber bis zum Herbst hatten sie sich immer unsichtbar gemacht, die kleinen Kobolde. Um so mehr Spaß haben wir jetzt, wenn während des Mittag- oder Abendessens “unser Hörnchen” zu einem Schmaus vorbei schaut.