Macht hoch die Tür!

November 15, 2019 Off By BlauerEngel

Oder besser gesagt: “Macht auf und zu, die neuen Türen!”

Seit heute Mittag sind die ersten drei Innentüren eingebaut und wir können, zumindest im Obergeschoss, endlich richtig heizen. Solange noch keine Türen drin waren, haben wir es nie geschafft, in den einzelnen Räumen die eingestellten Solltemperaturen zu erreichen. Dafür sind die Heizkörper einfach nicht ausgelegt. Jetzt werden wir es im Gästezimmer, in Klaus’ und in meinem Büro auch endlich richtig warm kriegen! Der Rest muss noch bis zur nächsten Woche warten.

Wir waren aber auch sonst nicht untätig. Heute Morgen wurden die beiden Bücherregale für Klaus’ Büro geliefert. Es sind die gleichen, die auch in meinem Büro stehen. Und weil die Farbe immer noch haargenau die gleiche ist wie vor vier Jahren, als wir die Bücherregale für unsere Bibliothek in Niederhöchstadt gekauft hatten, haben wir gleich ein wenig breiter bestellt, als Klaus es eigentlich braucht, denn in meinem Büro ist noch ein wenig mehr Platz als in Niederhöchstadt. Also haben wir, nach einer Grundsäuberung der Böden in Schlafzimmer, Gästezimmer und den beiden Büros, dann mit der Vervollständigung meiner Bibliothek weitergemacht.

Von der nun eingebauten Tür aus gesehen links stand ja vor einigen Tagen schon das erste Bücherregal inklusive Sach- und Fachbüchern:

Man beachte die neue Innetüre! 🙂

Auch der kleine Raumteiler, der in Niederhöchstadt Wohnzimmer und Bibliothek getrennt hatte und eigentlich nie wirklich benutzt wurde, außer von den Katzen als Aufstiegshilfe auf’s Bücherregal, hatte in meinem Büro schon seinen Platz gefunden:

Man beachte die neue Innetüre! 🙂

Heute Abend war dann nach dem Aufbau des zweiten Bücherregals meine letzte Aufgabe, die Holzspäne, die beim Aufbauen an- beziehungsweise abgefallen waren, wegzusaugen:

Man beachte die neue Innetüre! 🙂

Und mit der Breite schließt das zweite Bücherregal genau mit dem Raumteiler ab – wie dafür gebaut, das Büro:

Man beachte die neue Innetüre! 🙂

Auch Klaus kann jetzt die Türe schließen und seine Ruhe im Büro haben:

Klaus’ Bücherregale und sein Schreibtisch sind dann morgen an der Reihe. Und die Möbel für das Gästezimmer sind schon bestellt:

Man beachte die neue Innetüre! 😉