Shitstorm?

November 11, 2019 Off By BlauerEngel

Ich gebe es gerne zu, ich habe mich schon zwei oder drei Wochen lang davor gedrückt, die Blätter auf dem Stück Wiese zusammenzurechen, auf der unser großes Vogel-Futterhäuschen steht. Es hat mir einfach zu leid getan, alle Meisen, Sperlinge, Rotkehlchen, Buchfinken, Grünlinge, Kleiber, Spechte, ja, und auch die Eichelhäher und Elstern für eine Stunde von ihrer Futterquelle zu verjagen. Seit es nachts wieder kalt wird, ist der Andrang an den beiden Futterhäuschen und den Meisenknödelhaltern wieder exponentiell gestiegen.

Aber irgendwann muss es dann halt doch mal sein, und nach zwei Tagen ohne nennenswerte Niederschläge sind die Blätter auch nicht mehr ganz so schwer zu bändigen. Als ich heute Morgen dann bewaffnet mit Handschuhen, Schubkarre und Federbesen auf die Wiese trat, sind erst einmal alle Vögel in Panik vor mir davongestoben. Aber nicht besonders weit…

Ich hatte die Schubkarre noch nicht richtig abgestellt und erst recht den Federbesen noch nicht in der Hand, als mindestens zwei Kleiber schon von zwei verschiedenen Bäumen her ihr Pfeif- und Buh-Konzert begannen, gleich gefolgt von den Blau- und Kohlmeisen. Die Sperlinge hielten sich deutlich zurück, die meisten von ihnen hatten in der kurzen Zeit schon das kleinere Futterhäuschen vor dem neuen Haus mit Beschlag belegt und ließen keinen anderen Vogel mehr dort ans Futter ran. Was vermutlich dann den Buntspecht ebenfalls dazu bewog, aus sicherer Entfernung in das Geschimpfe mit einzustimmen. Ich kann nur sagen: Ohrenbetäubend, solange ich mich nicht bewegte!

Aber, “Was soll’s”, dachte ich, und rechelte erst den lauterseitigen Teil der Wiese frei, dann den hangseitigen Teil, bevor ich Schubkarre um Schubkarre mit dem, vorwiegend von der Eiche stammenden, Laub füllte und auf den speziell für Eichenlaub reservierten Komposthaufen fuhr, immer begleitet vom wütenden Schimpfen diverser Vogelarten. Nur einmal, als ich direkt unter der Eiche den Hang frei rechelte, hatte ich den Eindruck, als würde das Geschimpfe für einen Augenblick in ein zustimmendes Gepiepse umschlagen und ich blieb einen Moment stehen. Aber warum sollten die Vögel es besser finden, wenn ich unter der Eiche statt auf der Wiese rechelte?

Die mögliche Antwort fand ich, als ich nach getaner Arbeit meine Mütze absetzte…

Volltreffer!