So eine Fasnacht braucht kein Mensch!

März 3, 2020 Off By BlauerEngel

In Deutschland ist die diesjährige Fasnacht ja nun schon seit fast einer Woche Geschichte und es gibt wohl kaum jemanden, der nicht mitbekommen hat, was in Hanau in der Nacht auf den Fetten Donnerstag und in Volkmarsen am Rosenmontag passiert ist. Da kann man sich nur an den Kopf fassen und sich fragen, wie bescheuert jemand sein muss, der meint, Herr über Leben und Tod anderer Menschen zu sein.

In der Schweiz und insbesondere in Basel, das für viele Jahre meine Heimat war, liegt das Problem mit der Fasnacht ein wenig anders. Die sollte nämlich gestern Morgen pünktlich um vier Uhr mit dem Morgestraich beginnen, wurde aber vom Schweizer Bundesrat wegen des Corona-Virus kurzerhand so gut wie komplett abgesagt, zusammen mit allen weiteren Großveranstaltungen.

Kein Morgestraich, keine Schnitzelbänke, kein Cortège! Für eingefleischte Fasnächtlerinnen – wie meine Freundin Ursi – und Fasnächtler eine Katastrophe. Monatelang hatte man an Laternen, Kostümen und Fasnachtswagen gebaut und gebastelt, Trommeln und Pfeifen geübt, und dann – nix! Und wer einmal die Basler Fasnacht erlebt hat, der weiß, wie viel den Baslern an ihren “drey scheenschte Dääg” liegt!

Immerhin schafft es der eine oder andere Ur-Fasnächtler trotzdem, seine ganz persönliche Fasnacht zu zelebrieren, und sei es nur aus Trauer:

Am Rhein, gegenüber vom Basler Münster…

Und in WhatsApp gibt es auch schon die neuen Emojis:

Auch im Sambódromo in Rio de Janeiro war der diesjährige Karneval eher eine politische Demonstration gegen Rechtspopulismus und Diskriminierung als ein Grund zum Feiern. Und in Venedig wurde der Karneval wegen des Corona-Virus vorzeitig abgebrochen.

Da können wir uns nur alle wünschen:

  1. Dass die Fasnacht, egal wo, im nächsten Jahr wieder die Leichtigkeit und Unbeschwertheit von früher bekommt.
  2. Dass es immer Menschen gibt, die sich von der Dummheit (oder der Vorsicht) der anderen die Freude nicht verderben lassen.
  3. Dass die Chinesen nicht irgendwann ein T-Virus züchten und Milla Jovovich die Welt retten muss.*

* Ich finde es schon erstaunlich, dass in den letzten Jahren so viele potentiell tödliche Viren erstmals in China auftauchten oder dort plötzlich auf den Menschen übertragbar wurden. Und wahrscheinlich bin ich nicht die Einzige, die sich Gedanken darüber macht, dass China oder Hongkong immer wieder der Ursprung von für den Menschen möglicherweise tödlichen Krankheiten wie der Vogelgrippe H5N1, der Vogelgrippe H7N9, SARS oder aktuell Covid-19 sind…