Umzugsvorbereitungen

November 27, 2019 Off By BlauerEngel

Da mein Vater gestern Abend Klaus und mich als “Feiglinge” betitelt hatte, weil wir noch nicht damit angefangen haben, das Wasserbett zu befüllen – noch wissen wir ja nicht, ob sich die Vliese in den beiden Wassermatratzen wieder korrekt voneinander lösen – haben wir heute mit dem Wassereinlassen begonnen. Bis jetzt sieht es noch gut aus, das erste Vlies ist aufgeschwommen. Morgen, mit der kompletten Füllung, wissen wir dann mehr…

Aber bevor ich ans Umziehen denke, müssen die Katzenklappen montiert sein. Iska hat sich zwar schon mit dem neuen Haus angefreundet, aber Pablo und besonders Schnuffi fremdeln noch. Und ich hoffe, dass sie, wenn sie selbst entscheiden können, wann sie rein kommen wollen, weniger Probleme mit dem neuen Zuhause haben.

Also hat Klaus heute eineinhalb Katzenklappen montiert. Aber bevor die final eingebaut werden können, mussten erst die Chips unserer drei Stubentiger eingelesen werden. Wir haben nämlich spezielle Katzenklappen, die nur für eingelesene und damit registrierte Chips individuell auf “Ich darf raus” und “Ich darf rein” eingestellt werden können. Wenn also mal eine unserer Katzen drin bleiben muss, beispielsweise wenn sie am nächsten Tag zum Tierarzt soll, dann kann die Katzenklappe für diese Katze auf “Ich darf rein” und “Ich darf nicht raus” gestellt werden. Rausgehen ist dann nur für die beiden anderen möglich.

War ein bisschen Arbeit, die Katzen einzeln mit Leckerlis an beiden Katzenklappen zu registrieren, aber mit ein wenig Geduld hat’s geklappt. Klaus hatte vorher schon die (funkelnagelneue) Tür zum Vorratsraum im Keller der Mühle präpariert:

Auch die zweite Katzenklappe, die aus dem Vorratsraum dann nach draußen führt, ist schon eingebaut. Für diese Klappe hat Klaus die beiden Fensterflügel aus dem Kellerfenster ausgehängt und zwei OSB-Platten mit einer Zwischenschicht aus Styropor – zwecks Isolierung – festgeschraubt. Sitzt, wackelt und hat keine Luft:

Fehlen nur noch die “Katzentreppen” innen und außen und ein paar Leckerlies, damit die Katzen wissen, wofür die Katzenklappen da sind…