Was fliegt denn da?

Juni 29, 2019 Off By BlauerEngel

Es gibt immer noch Neues im Garten zu entdecken! Seit gestern weiß ich, dass im Nutzgarten, neben dem inzwischen leider vertrockneten Sanddorn, ein Herzgespann wächst. Seit unserer Kräuterwanderung am letzten Wochenende sind Klaus und ich Mitglieder in einer WhatsApp-Gruppe, die unser damaliger Kräuterexperte gegründet hat. Dort kann man Fotos unbekannter Pflanzen hochladen und hoffen, dass er oder eins der andere Gruppenmitglieder weiß, um welche Pflanze es sich handelt.

Aber nicht nur neue Pflanzen finden wir, auch ganz vieles, was da so kreucht und fleucht. Apropos fleuchen, das sind die neuesten UFOs, die wir natürlich prompt in unserem Insektenbuch suchen gehen:

Der männliche Kaisermantel saß plötzlich im Stall auf einem unserer Arbeitshandschuhe. Und weil es fast unmöglich ist, nervöse, flügelklappende Falter scharf zu fotografieren, hat Klaus kurzerhand einen kleinen Film von ihm gedreht…
Und nein, der Falter heißt mit Vornamen nicht Engelbert!
Hier handelt es sich eventuell um eine Art der Graszünsler. Aber meine Hand würde ich nicht dafür ins Feuer legen…
Bei dem bin ich mir auch nicht sicher, irgendwo haben diese Bestimmungsbücher und die Auflösung der Kamera ja auch ihre Grenzen… Da wir hier im Garten vermutlich aber nur eine neue Spezies haben, könnte es sich um ein Weibchen des Rostfarbigen Dickkopffalters handeln.
Die war schon einfacher – Schwebfliege. Aber welche?
Laut Bestimmungsbuch gibt es rund 470 (!) heimische Arten.
Ich tippe mal auf die Späte Großstirnschwebfliege

Mit dem Thema “Was fleucht denn da?” kann man sich sicher Jahre beschäftigen…