Die Hoffnung stirbt NIE

Juli 22, 2019 Off By BlauerEngel

Mit der Hoffnung ist es ja so eine Sache, man hofft ja nicht immer nur auf eines, also, NUR einen Sechser im Lotto, NUR ewige Gesundheit, NUR etwas Regen, oder was auch immer. Hoffnung ist also, selbst wenn sich die eine mal erfüllt hat, immer da. Ist es halt eine andere Hoffnung, auf die man sich dann am meisten konzentriert, und alle anderen Hoffnungen müssen eben mal eine Zeitlang hintenan stehen.

Eine meiner großen Hoffnungen der letzten Zeit ist die, endlich mal ein Insekt im Garten zu entdecken, hinter dessen Namen, wenn ich ihn denn in unserem schlauen Insektenbuch herausgefunden habe, nicht ein “relativ häufig” oder gar ein “überall sehr häufig”, steht. Ein “ziemlich selten” wäre schön, oder auch ein “in Deutschland selten geworden”. Auf ein “nördlich der Alpen sehr selten” wage ich ja gar nicht zu hoffen! Aber meistens muss es mir reichen, dass ich ein besonders schönes Insekt entdeckt habe und auch fotografieren konnte. Ist ja auch etwas!

Heute Morgen nach dem Zuckerschotenpflücken habe ich auf dem Oregano eine sehr schöne Fliege entdeckt. Blaugrauer Körper, endlos lange Beine, riesige, dunkelrote Augen, gar nicht schreckhaft und augenscheinlich sehr hungrig, denn sie war immer noch auf den Blüten zu Gange, nachdem ich bis zum Haus gelaufen war, das Handy gefunden hatte und wieder zurück im Garten war.

Ist sie nicht eine Schönheit?

Und dann passierte es, wie meistens: Im Insektenbuch steht “überall sehr häufig”! Hmpf…

Aber was dem Ganzen noch die Krone ins Gesicht schlägt: Es handelt sich bei der Schönen um die Graue Fleischfliege, deren Larven sich von Regenwürmern ernähren. Pfui! Von UNSEREN Regenwürmern, die wir unbedingt im Garten brauchen und wo wir um jeden einzelnen froh sind!!! Da muss man wirklich schon ganz besonders schön aussehen, damit einem so etwas verziehen wird… Naja, so ist sie halt, die Natur! Immerhin WAR diese Graue Fleischfliege ganz besonders schön!