Fundgrube

Mai 11, 2020 Off By BlauerEngel

Gestern, am Muttertag, haben Klaus und ich eine kleine “Einkaufstour” gemacht, zum größten der drei oder vier gemeindeeigenen Lesehaufen.

Was ein Lesehaufen ist? Nee, da treffen sich nicht die Kindergartenkinder, um von irgendjemand ein Märchen vorgelesen zu bekommen… Da fahren die Bauern alle die kleinen und großen Steine hin, die sie beim Pflügen aus ihren Äckern herausholen, also ein Sammelplatz für die Knochen der Mutter Erde. Und Mutter Erde hat im Vogelsberg sehr große und besonders viele Knochen! Aber nicht nur die Bauern dürfen dort ihre Steine ablegen, sondern auch die Gemeindemitglieder, die beispielsweise eine aus Stein gebaute Scheune abreißen, oder Handwerker, die Dachsteine im Ort neu legen oder einen alten Grabstein abräumen.

Und weil wir in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten etwa ein Dutzend Trockenmauern bauen wollen, sind diese Lesehaufen für uns der reinste Selbstbedienungsladen. Denn nicht nur das Abladen von Steinen ist für Frischbörnerinnen und Frischbörner dort erlaubt und kostenlos, sondern auch das Wieder-Abholen. Eine wahre Fundgrube für jemanden wie mich, die das Bild der ersten fertigen Trockenmauer schon längst im Kopf hat…

Schon bei der ersten Runde um all die wunderbaren Steinhaufen herum habe ich im Kopf die ersten Grundsteine gelegt. Und als ich dann so meine zweite Runde machte, mit verklärtem Blick und die Batterie von Klaus’ Handy für die vielen Stein-Fotos leersaugend, meinte Klaus ganz trocken: “Jetzt kann ich mir so richtig gut vorstellen, wie andere Frauen durch die Läden ziehen! ‘Oh, ein Schnäppchen, das muss ich haben!’ und ‘Schau mal, die Schuhe, die sehen doch toll aus! Sollen wir nicht noch eine Tasche dazu mitnehmen?’ So läufst du hier um die Steinhaufen rum…” “Ja, aber du hast Glück, dass du hier mit mir und nicht mit einer anderen Frau in Frankfurt oder Fulda unterwegs bist! Meine Schnäppchen kosten nix!”

Außer vielleicht einen Bulldog mit Anhänger oder einen Pritschenwagen, denn mit dem Panda können wir gar nicht so oft zum Lesehaufen fahren, wie wir Steine brauchen werden…

Sabines Eldorado – Der Lesehaufen bei den drei Windrädern mit jeder Menge Vogelsberger Originalgestein:

Alte Dachsteine finden sich ebenso wie Reste von Schieferplatten und Hohlblocksteinen. Vieles davon kann als Baumaterial für Trockenmauern wiederverwendet werden.
Und vielleicht findet sich auch ein Plätzchen für die Granitplatte, die vielleicht mal ein Grabstein war. “Aber dann nur mit der Schrift nach unten”, meint Klaus.