Nützlingswiese

Juli 20, 2019 Off By BlauerEngel

Wo man hinschaut, hängen an den Ständern mit den Samentütchen immer mehr Tütchen, die “einfach nur” Blumensamen enthalten. Egal ob im Supermarkt, im Baumarkt, im Pflanzenfachhandel oder sogar bei den Discountern, überall trifft man “Schmetterlingswiese”, “Bienennahrung”, “Bunte Sommermischung” oder “Schattenblüher”. Es scheint immer mehr Menschen ein Bedürfnis zu sein, dem grau-braun-gelben Alltagseinerlei auf Deutschlands Feldern, in den Gärten und besonders, in den letzten Jahren, den Vorgärten, etwas Buntes entgegen zu setzen. Selbst wenn es nur zwei Balkonkästen mit der buntesten Blumenmischung sind, die man finden konnte!

Das hilft natürlich nicht nur dem menschlichen Auge und Gemüt, sondern auch der Kleintierfauna. Deshalb haben wir einen Teil unserer Gartenbeete ebenfalls für diese bunten Blumenmischungen zur Verfügung gestellt. Zwischen zwei Reihen Roter Bete und Mangold, beispielsweise, macht sich die “Nützlingswiese” aus dem örtlichen Landwirtschaftshandel breit, im wahrsten Sinne des Wortes. Bleiben die Roten mit ihrem Wachstum eher hinter den Erwartungen zurück, schießen die “Nützlinge” quasi in den Himmel. Wir haben Phacelien, die mir bis zur Taille reichen!

Aber das passt schon. Nicht nur der physische Hunger muss gestillt werden, auch die Psyche erhält ihre Nahrung unter anderem auch, und besonders, aus diesem Beet:

Und auf gar keinen Fall darf ich vergessen, von diesem Beet Samen für die nächstjährigen Nützlinge zu ernten!