Erstmals gesichtet

Februar 27, 2020 Off By BlauerEngel

An Vögeln mangelt es uns hier in der Wildnis ja nun überhaupt nicht. Insbesondere jetzt, wo wir jeden Morgen unsere selbstgemachte Vogel-Gourmet-Mischung bereitstellen, die auch der Waschbär nicht verschmäht…

Aber es gibt immer mal wieder Überraschungen, was unsere hungrigen Federbälle betrifft. Nicht nur, dass wir hier inzwischen eine ganze Horde Meisen-Sperlinge durchfüttern, die anscheinend auch gerade mindestens zwei unserer Nistkästen beziehen. In den letzten Tagen durften wir auch Gourmets bewirten, die wir bisher hier noch nicht gesehen hatten:

Ich dachte erst, es wäre ein Distelfink, war aber ein Stieglitz.

Der Stieglitz fühlte sich leider durch den Kamerablitz gestört und verabschiedete sich direkt nach dem Foto. Aber eine Stunde später war er wieder da und ich habe ihn in Ruhe nach Distelsamen suchen lassen.

Zumindest bei den Kernbeißern war ich dann mal schnell genug und vor allem vorsichtig genug, um sie mit dem 300er Objektiv etwas näher heranholen zu können. Wenn auch etwas wacklig, da aus der Hand fotografiert.

Es geben sich die Ehre: Frau und Herr Kernbeißer
“Immer diese Paparazzi!”
“Meisenknödel? Bäh! Wo sind die Erdnüsse?”
Ist er nicht ein Prachtkerl?

Aber, was soll’s: Lieber unscharfe seltene Gäste als gar keine…